• HP 3D Printer Jet Fusion 4200

    HP Jet Fusion 3D 3200/4200/4210 Additive Manufacturing für die Serienfertigung

Die Zukunft der Fertigung

3D Druckverfahren revolutioniert. HP Multi Jet 3D Drucker ermöglichen erstmals die kostengünstige und extrem schnelle Additive Fertigung von Kleinserien sowie Prototypen gleichermaßen. 

Durch vollflächige Verschmelzung der Materialschichten werden druckdichte, hochbelastbare Bauteile mit isotropen Festigkeitseigenschaften sowie einer homogenen Oberfläche erzeugt, die ohne aufwändige Nacharbeit sofort in Industrieprodukten verbaut werden können.

Das Verfahren ermöglicht die schnelle, konkurrenzfähige Fertigung von Kleinserienbauteilen mit höchster Festigkeit, Genauigkeit und Oberflächenqualität zu unschlagbaren Stückkosten.

HP Jet Fusion 3D 3200 für Prototypen und die Fertigung von ca. 130–299 Teilen pro Woche.

HP Jet Fusion 3D 4200 für Prototypen und die Fertigung von ca. 300–699 Teilen pro Woche.

HP Jet Fusion 3D 4210 für Prototypen und die Fertigung von ca. 700-1000 Teilen pro Woche.

 

 




Design ohne Limit

Bauteile mit Intelligenz. Vom 3D-Modell zum fertigen Produkt, unabhängig und innerhalb kürzester Zeit. Nutzen Sie neue Freiheitsgrade beim Design von Komponenten und reduzieren Sie den Aufwand für fertigungstechnische Umkonstruktionen und Werkzeugfertigung auf null.

Künftig können Funktionen in intelligenten Bauteilen durch Voxel-Kontrolle integriert werden, zum Beispiel Materialeigenschaften wie Leitfähigkeit, Festigkeit oder Farben.

Natürlich können auch alle vorhandenen Spritzgussteile und Designs gedruckt werden, denn Komplexität spielt für das HP Jet Fusion Verfahren keine Rolle.

Innovative Materialien

Durch die HP Open Plattform mit führenden Unternehmen der Branche wie BASF, Henkel, Arkema,  Lubrizol, Lehmann&Voss&Co sowie Evonik  wird der Anwendungsbereich des 3D-Drucks dynamisch erweitert. Mit Hilfe dieser starken Partner werden stetig neue Materialien erforscht und zur Verfügung gestellt sowie neue Anwendungsbereiche abgedeckt.

Zusätzlich bietet HP mit einem speziellen Zertifizierungsprogramm Drittanbietern die Möglichkeit, Materialien zu entwickeln, die mit HP 3D-Drucklösungen kompatibel sind, und mit der Jet Fusion Technologie effektiv und zuverlässig arbeiten.

So werden Materialkosten gesenkt, die Leistung gesteigert und die Erstellung spezieller Teile für branchenspezifische Bedürfnisse ermöglicht.

Die Materialien werden nicht als gefährlich eingestuft und das Pulver kann praktisch ständig wiederverwendet werden, wobei die Austauschrate dem beim Drucken verschmolzenen Materialanteil entspricht.

Aktuelle Materialien

HP 3D High Reusability PA 12: Für qualitativ hochwertige und stabile Thermoplastteile. Als nicht gefährlich eingestuft. Branchenführende Wiederverwendbarkeit des überschüssigen Pulvers von 80%. Datenblatt PA 12

HP 3D High Reusability PA 11: Günstiges Material für hohe Qualität mit duktilen Verformungseigenschaften(Crashsicher). Nachwachsender Rohstoff aus Rizinusöl (reduziert Umweltbelastung). Chemische Beständigkeit und verbesserte Bruchdehnung. Ideal z.B. für Schnappverschlüsse und Rasthaken. Datenblatt PA 11

HP 3D High Reusability PA 12 GB Glass Beads: Produktion von steifen, funktionellen Teilen mit 40% glasperlengefülltem thermoplastischen Material. Optimale mechanische Eigenschaften und Steifigkeit sowie hohe Wiederverwendbarkeit. Hohe Form- und Wiederholgenauigkeit. Ideal für Anwendungen, die hohe Steifigkeit erfordern wie Gehäuse, Vorrichtungen und Werkzeuge. Datenblatt PA 12 GB

ImpressumDatenschutz© Copyright Additive Innovation GmbH 2018