• Partfinder for Additive Manufacturing

    Partfinder für Additive Manufacturing Teile für 3D Printing automatisch finden

Automatische Identifikation von 3D Printing Bauteilen

Mit dem Partfinder können CAD-Daten aller gängigen Formate vollautomatisch für verschiedene 3D-Druckverfahren und Maschinentypen analysiert, bewertet sowie vorsortiert und auch konvertiert werden.

Das Web-Interface des Partfinder Managers erlaubt den flexiblen Einsatz in Unternehmensnetzwerken und die systemeigene Script-Sprache eine einfache Integration in PLM-Systeme. Die Multiprozessorberechnung bzw. Clusterberechnung erlaubt hierbei eine konkurrenzlos schnelle Analyse mit Sortierung und/oder Konvertierung großer Datenmengen.

3D_Evolution Partfinder verfügt für die Konvertierung im Batchmode über ausgereifte Schnittstellen für CATIA, NX, SOLIDWORKS, Creo, JT, STL, STEP, XT, Acis und viele mehr. Die Daten können für das 3D Printing im amf, 3mf sowie STL-Format abgespeichert werden. Durch die ausgereiften Schnittstellen sowie Analyse-Funktionen ist sichergestellt, dass qualitativ optimale, "wasserdichte" Modelle erzeugt werden.

Prüfprofile für Analyse und Sortierung

Mit dem Partfinder können CAD-Daten automatisch hinsichtlich der verschiedenen Additive Manufacturing Verfahren analysiert werden. Hierbei werden die 3D Modelle geometrisch analysiert und es werden zusätzlich die in den Daten enthaltenen Attribute wie z.B. Materialangaben zur Einordnung der Bauteile herangezogen.

Alle Analysen können in frei definierbaren Prüfprofilen zusammengefasst und im Batchmodus über eine große Anzahl von Modellen ausgeführt werden, sodass auch sehr große Datenbestände automatisch für additive Verfahren vorsortiert werden können. Die AI-Nativschnittstellen lesen hierbei die Attribute und Metadaten innerhalb von Millisekunden aus und ermöglichen so bereits eine Vorsortierung. Durch automatische 3D-Geometrieanalysen wie Berechnung der Boundingbox, Oberflächen und Volumina werden weitere wichtige Aspekte zur automatischen Klassifizierung der Teile gewonnen.

Mit Hilfe der fortgeschrittenen Analysen wie Wandstärkenprüfung oder Erkennung kleiner Bohrungen und anderer Details können die für bestimmte Verfahren kritischen Bereiche identifiziert werden. Weiterhin ermöglichen es die interne Spaltmaßprüfung und die Hinterschnittanalyse, Problemstellen oder Modelle mit besonders gutem 3D Printing Potential zu identifizieren. Im Zusammenspiel aller Funktionen und durch die intelligente Script-Sprache können 3D-Modelle schnell und einfach vorsortiert werden.

ImpressumDatenschutz© Copyright Additive Innovation GmbH 2018